Schutz vor Betrug bei Onlinebestellungen

Das Forum für Mandanten der Euro Collect GmbH aber auch für Mandanten anderer Inkassounternehmen.
admin
Site Admin
Beiträge: 10
Registriert: 01 Dez 2014, 12:41

Schutz vor Betrug bei Onlinebestellungen

Beitragvon admin » 25 Okt 2015, 14:11

Abzocke und Betrug mit Fake- und Spassbestellungen

Viele Onlineshops – selbst große Player wie Amazon, ebay und Co. – sind Fakebestellungen nahezu hilflos ausgeliefert. Die IP-Adresse alleine zu speichern ist heute leider keine Option mehr – zu sehr wissen die Internetbetrüger und Spassbesteller, wie man die IP-Adresse verschleiert – Computerbild und Co. sei Dank.

Auch die Verifikation über Email ist aufgrund der unüberschaubar großen Anzahl von Emailanbietern ebenfalls keine Lösung.

Im Falle einer Fakebestellung dürften zwar grundsätzlich Schadensersatzansprüche gegen den jeweiligen Spaßbesteller bestehen. Fraglich ist jedoch, wie dieser überhaupt ermittelt werden kann, da in der Regel nur die IP-Adresse als Ermittlungsansatz zur Verfügung steht. Die Daten des Anschlussinhabers werden in Deutschland jedoch nur für wenige Tage gespeichert und unterstehen dem Datenschutz, d.h. sie dürfen nicht an beliebige Dritte herausgegeben werden, auch nicht im Falle einer Rechtsverletzung.

Einen Anspruch auf Herausgabe der Daten gibt es – anders als im Bereich der Urheberechtsverletzungen, vgl. § 101 UrhG – somit nur im Rahmen der Strafverfolgung für die Ermittlungsbehörden und Gerichte.

Es liegt in jedem Fall die Strafbarkeit wegen Urkundenfälschung (insbesondere Fälschung beweiserheblicher Daten bzw. Täuschung im Rechtsverkehr bei der Datenverarbeitung), §§ 267 ff. StGB, vor – vgl. u.a. BGH Urteil vom 29.06.1994, Az. 2 StR 160/94.

Für den Händler stellt sich daher die Frage, wie er sich schützen kann.

Hier setzt die Euro Collect GmbH aus Düsseldorf mit Ihrem modernen Betrugsschutz-System an:

Das System setzt auf eine mehrstufige Erkennung von Betrug und einer entsprechenden Reaktion des Shop-Systems:

Die IP-Adresse wird geprüft ob Sie zur Landeskennung passt und ob Sie auf einer Blacklist (Proxyliste) steht
Name und Anschrift werden über Bürgel verifiziert und auf Plausibilität geprüft
Dem Kunden wird eine Verifikations SMS zugesandt mit einem 4-stelligen PIN Code, den der Kunde zum Abschluss der Bestellung eingeben muss.
Gerade die SMS-Verifikation – welche nur wenige Cent kostet – hat sich als enorm wirksamer Schutz gegen Betrüger und Spassbesteller erwiesen. Wenn Sie Interesse an dem Betrugsschutz der Euro Collect Inkasso haben, wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb, wir bieten hier massgeschneiderte Lösungen.

http://www.euro-collect-inkasso.de/recht/abzocke-durch-fake-und-spassbestellungen/

WalterVof
Beiträge: 2
Registriert: 01 Mär 2016, 16:46

Schutz vor Betrug bei Onlinebestellungen

Beitragvon WalterVof » 02 Mär 2016, 23:00

Aber wiso kann ich Frankreich nicht einfach komplett anektieren ? Ich denke da an eine bedingungslose Kapitulation wie bei HOI 3
Essay help you need! High-quality essays only!

Mickrasv7
Beiträge: 2
Registriert: 07 Mär 2016, 13:31

Schutz vor Betrug bei Onlinebestellungen

Beitragvon Mickrasv7 » 08 Mär 2016, 05:00

Vor welche "Tür" wurde denn gesetzt?

Gibts offiziell angemietete Geschäftsräume oder ist das alles irgendwo bei privat?


Zurück zu „Gläubigerforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste