Seite 1 von 1

Massnahmen gegen Mietnomaden

Verfasst: 25 Okt 2015, 14:09
von admin
Wer offene Forderungen aus Mietverhältnissen hat, kann nun nach dem Berliner Modell vorgehen (sobald die Forderung tituliert ist):

Räumung nach „Berliner Modell“
Des Weiteren wurde die sogenannte „Berliner Räumung“ in § 885a ZPO gesetzlich geregelt (vgl. Bundesgerichtshof, Beschluss vom 10.08.2006, Az. I ZB 135/05). Danach setzt eine Räumung nicht mehr voraus, dass der Besitzer der Wohnung mitsamt seinem Hausrat entfernt wird. Es genügt vielmehr, dem Mieter den Besitz zu entziehen. Dies geschieht durch Auswechslung des Türschlosses durch den Gerichtsvollzieher (Berliner Räumung). Der Vermieter macht dann von seinem Vermieterpfandrecht (§ 562 BGB) gebrauch. Dadurch wird die Räumung um einiges billiger, da die kostenaufwändige Entfernung und Einlagerung der Gegenstände des Mieters entfällt.

http://www.kostenlose-urteile.de/BGH_I-ZB-13505_Bei-Zwangsraeumung-kann-das-Vermieterpfandrecht-die-Kosten-fuer-den-Abtransport-des-Mieterinventars-ersparen.news3255.htm